B2B portal
Search
Back to news

Impols Aluminium ist im ersten slowenischen Satelliten im All

Der Satellit NEMO HD kreist bereits in der Erdumlaufbahn

Am Donnerstag, den 3. September 2020, um 3.51 Uhr MEZ wurden mit der Rakete Vega-VV16 auch die ersten slowenischen Satelliten Nemo HD und Trisat von Französisch-Guayana aus abgefeuert. Dabei handelt es sich um den 65 kg schweren Mikrosatelliten Nemo HD und den 4,5 kg schweren Nano-Satelliten Trisat.

Der Satellit Nemo HD wurde vom slowenischen Exzellenzzentrum für Weltraumwissenschaften Vesolje-SI entwickelt und der Satellit Trisat ist das Ergebnis der Entwicklung an der Universität in Maribor. Beide Satelliten sind aktiv und auf den Satelliten selber erfolgt die Arbeit zur Aktivierung aller Satellitenbereiche nach einem bereits im Voraus vorbereiteten Protokoll.

Impol hat als Mitgründer des Exzellenzzentrums Vesolje-SI bei der Entwicklung des Mikrosatelliten NEMO HD mitgewirkt und dafür die zentralen tragenden Elemente für den größten Sensor, die Kamera mit einer Auflösung von 2,5 m aus einer Höhe von 520 Kilometern hergestellt. Damit hat das Unternehmen Impol bewiesen, dass es in der Lage ist, Komponenten herzustellen, die auch in der anspruchsvollsten Weltraumtechnologie eingesetzt werden können. Die im Satelliten eingebauten Teile haben die umfangreichen thermischen Ermüdungstests erfolgreich bestanden, die den Betrieb des Satelliten simulieren, wenn er der Sonne zugewandt ist oder sich auf der Schattenseite befindet. Es folgten noch verschiedene Srahlungstests, wo der Betrieb unter Sonneneinstrahlung getestet wurde. Beim letzten umfangreichen Test wurden außerdem noch die Abfeuerungsbedingungen kontrolliert, wenn die heftigen Raketenschwingungen auf den Satelliten einwirken.

Die Rakete Vega VV16 wurde mit 53 unterschiedlich großen Satelliten ins All abgefeuert, die sie mit drei Abtrennungen vom Trägersilo in drei Orbite brachte. Der Abschluss erfolgte ohne Komplikationen. Bei der ersten Trennung nach 40 Minuten und nach 15.900 zurückgelegten Kilometern brachte die Rakete den Satelliten Nemo HD in die Umlaufbahn, während der Satellit Trisat erst bei der dritten Abtrennung abgeworfen wurde.

Mit dem Abschluss der Rakete und der Beförderung in den Orbit wurden die 10-jährigen Bemühungen abgeschlossen, deren Ziel es war, dass Slowenien mit seinen Satelliten Teil der „Weltraumfamilie“ wurde und dass sich Impol als Hersteller der Komponenten für die Weltraumanwendungen bewährte.

Fakten

Der Satellit Nemo HD 6 fliegt sechsmal pro Tag die slowenischen Erdstationen für die Satellitenkommunikation an, wo ihm die Kommandos für seinen Betrieb und die Missionen an den anderen Enden der Erde gegeben werden und wo die Ergebnisse dieser Missionen eingehen.

Der Satellit Nemo HD ist dabei, ein neues Konzept der Erdbeobachtung mit kombinierter interaktiver Videoaufnahme in Echtzeit mit multispektraler Bilderfassung zu erforschen.

Latest news

Card image cap

Wir haben den ASI Performance Standard erworben

In der Gruppe Impol sind wir sehr stolz, da es uns als Ersten in Slowenien gelang, den ASI Performance Standard zu...

Card image cap

Annual report of the Impol Group and of Impol 2000, d. d. for 2019

On the basis of the provisions of the Rules of Ljubljanska borza, d. d., (Ljubljana Stock Exchange) and the Market in Financial Instruments Act, the company Impol 2000, d. d., Partizanska ulica 38,...

Card image cap

Update: information for business partners regarding coronavirus

We would like to inform you that the business operations of the Impol Group have not been affected by the spreading of the Coronavirus 2019-nCoV and are running smoothly and without any particular...

Card image cap

Halbjahresbericht 2019

Halbjahresbericht...